Birgit Matejka Werner Stingl Ralf Schlenger Dr. Ina Schicker Dr. Ulrich Scharmer Dr. Fabienne Hübener

Waldbaden

Ein Spaziergang im Wald ist nicht nur erholsam. Er wirkt sich auch positiv auf unsere körperliche und seelische Gesundheit aus. Das bestätigt inzwischen auch eine ganze Reihe japanischer Studien. » weiter erschienen Februar 2017 (Der Privatarzt / Ausgabe 1 / Februar 2017)

Schicksalsschlag

Ein Schlaganfall ereilt immer häufiger schon jüngere Menschen und ist ein Notfall, bei dem jede Minute zählt. Viele Hirnschläge könnten jedoch mit dem richtigen Lebensstil vermieden werden. » weiter erschienen Oktober 2014 (vive 20/2014)

Zahnschmerzen

Quälende Schmerzen im Mund kurierte man bis ins 19. Jahrhundert hinein mit dem Brenneisen – ohne Betäubung. Inzwischen gibt es zum Glück bessere Möglichkeiten der Behandlung und Vorbeugung. » weiter erschienen Juni 2014 (vive 11/2014)

Die stille Gefahr im Mund

Es besteht eine enge wechselseitige Beziehung zwischen Diabetes und Parodontitis. Entsprechende Aufklärung von Patienten mit Stoffwechselerkrankungen ist deshalb wichtig. » weiter erschienen Juni 2012 (Diabetes News Nr 3 Mai-2012)

Nach dem Studium in die Zahnklinik

Das Examen ist erfolgreich bestanden und die Doktorarbeit ganz oder zumindest weitgehend abgeschlossen. Nun stellt sich den frischgebackenen Zahnärzten die Frage, wo sie ihre, für eine Kassenzulassung nötige Assistenzzeit ableisten wollen... » weiter erschienen März 2012 (DER JUNGE ZAHNARZT 4 | 2011 (in etwas abgeänderter Form))

Online Marketing - twittern und bloggen für mehr Patienten

Facebook, Twitter und Google+ sind für Unterneh­men längst nicht mehr nur bloße Trenderscheinungen, sondern ernstzunehmenden Marketing-Instrumente - auch für Kliniken. » weiter erschienen Oktober 2011 (Management & Krankenhaus 10/2011)

Jeden dritten Tropenreisenden trifft "Montezumas Rache"

Durchfälle sind die häufigsten gesundheitlichen Probleme, mit denen Reisende in Ländern mit niedrigem Hygienestandard zu kämpfen haben. Die wirksamste Vorbeugung: eine gute reisemedizinische Beratung. » weiter erschienen Juni 2011 (ärztliches Journal 11. Jahrgang Nr. 3/2004)

Die hohe Kunst der Rezeptur

Will man Cremes und Salben für Kinder mit atopischem Ekzem individuell anrühren lassen, sind einige Regeln zu beachten. » weiter erschienen Juni 2011 (ÄP Pädiatrie 6/2006)

Auch ohne Haare gut aussehen

Spätestens wenn der morgendliche Blick in den Spiegel die ersten kahlen Stellen auf dem Kopf offenbart, wird eine Krebserkrankung auch nach außen sichtbar. Gerade für Frauen ist das fast immer ein Schock... » weiter erschienen Juni 2011 (ÄP Gynäkologie 4/2006)

Basiswissen für werdende Geschwister

In einem speziellen Kurs werden kleine Kinder zu perfekten großen Brüdern und Schwestern ausgebildet. » weiter erschienen Mai 2011 (ÄP Gynäkologie 1/2005)

Sorgenfreier Urlaub

Ob plötzliche Zahnschmerzen oder ein beim Sport verknackster Knöchel - auch im Urlaub ist man vor solchen Überraschungen nicht sicher. Deshalb gilt: Vor dem Start an einen ausreichenden Versicherungsschutz denken. » weiter erschienen Mai 2007 (wissen & gesundheit)