Birgit Matejka Werner Stingl Ralf Schlenger Dr. Ina Schicker Dr. Ulrich Scharmer Dr. Fabienne Hübener

Spannendes Thema, herausragender Autor

Durchbruch, so wird uns Medizinjournalisten immer wieder gepredigt, sollten wir nicht schreiben. Mit „Durchbruch" kündigen Firmen ihre neuen Medikamente an, die vielleicht nicht helfen, vielleicht doch, und wenn, dann das Sterben nur um ein paar Wochen nach hinten verlegen. Ein Durchbruch ist das nicht. Das ist – gerade in der Krebstherapie – eher tragisch. Seit vielen Jahren geht es in der Krebstherapie (meist) nur im Schneckentempo voran. Doch nun ist alles in Bewegung gekommen. Die Krebsimmuntherapie hat die Überlebensraten für einige Tumorarten nach oben katapultiert. Nobelpreise wurden vergeben. Medikamente wurden entwickelt (die auch mal eine halbe Million kosten können).

Und jetzt scheint es, als dürften wir das Wort in den Mund nehmen. Auf jeden Fall tut das Charles Graeber, mit Preisen ausgezeichneter Wissenschaftsautor, in seinem neuen Buch. Tatsächlich möchte man nach der Lektüre (bzw. dem Hören) seines Buches vor Freude im Kreis springen und das Wort vor sich hersagen, Durchbruch, Durchbruch, Durchbruch. Absolut packend und im Pulitzerpreis-verdächtigen Storytelling-Stil erzählt der Autor die lange und durststreckenreiche Geschichte der Krebsimmuntherapie. Im Zentrum stehen Patienten und Forscher. Letztere werden zwar ein bisschen verzerrt als Superhelden dargestellt, aber sei´s drum. Irgendwie sind sie es ja auch, oder?

Ich habe neulich einen Vortrag eines wichtigen Menschen in der Forschungspolitik gelesen. „Wissenschaftskommunikation sei zu Storytelling verkommen." Das Buch zeigt, dass das Quatsch ist. Gute Wissenschaftskommunikation gelingt überhaupt nur über Storytelling. Ich verneige mich vor Charles Graeber. Allerdings hätte ich große Lust auf ein Buch, das ebenso spannend aufzeigt, welche Rolle Geld, Gier und Geltungssucht bei der Entwicklung der Immuntherapie spielen.

The Breakthrough: Immunotherapy and the Race to Cure Cancer


(Autorin: Fabienne Hübener, Rezension vom Hörbuch, selbstgekauft)